IMAGE


Paul M. Newcastle, U. D.


28.05.15

Blaue Stunde

Diese Bilder wurden Mitte Mai von der Wachsenburg aus aufgenommen, in der abendlichen Blauen Stunde. Sehen die Bilder aus, als wären sie bearbeitet? Das sind sie, aber nicht mehr, als ich Schwarz-Weiß-Abzüge im Labor bearbeite. Traditionell aufgenommen wurde auf Film mit der Kiev 88 und ihrer phantastischen Optik, der (Farbdia-)Film wurde entwickelt und gescannt, die Scans dann einer sanften Optimierung unterzogen.

Ich habe zum ersten Mal auf einem mittelformatigen Diafilm photographiert, und ich muß sagen, daß ich vom Detailreichtum und der Farbtreue beeindruckt bin. Dennoch gibt es einen Nachteil dieses speziellen, eines 100-ISO-Films von FUJI: in der Vergrößerung ist er doch körniger als gewünscht, so daß ich bei den nächsten Abend- und Nachtaufnahmen zu einem 50-ISO-Film greifen werde.

Interessant ist, daß auf dem ersten Bild trotz der Körnung sogar die lange Reihe der „Windmühlen“ am Horizont deutlich zu erkennen ist – zumindest in der Vergrößerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *