IMAGE


Paul M. Newcastle, U. D.


19.05.15

Wahnsinn! Irre!

Wie oft hören oder lesen wir über ein Fußballspiel, einen Film, eine Frau, eine Spielidee, eine Wette und mehr dergleichen Banalitäten, sie seien „Wahnsinn!“, „Irre!“.

Ein Blick ins Wörterbuch lohnt – man erfährt nicht nur etwas über korrekte Schreibungen, sondern auch über wahre Bedeutungen.

Der Wahnsinn, des -es, plur. car. sowohl Verrückung als auch Beraubung des gesunden Verstandes, so fern Sinn ehedem mit Verstand gleich bedeutend war, wie Wahnwitz, sinngemäß dasselbe.

Irre, -r, -ste, adj. et adv. von dem Zeitworte irren, wo es nur noch im gemeinen Leben und der vertraulichen Sprechart, und auch hier am häufigsten als ein Nebenwort gebraucht wird:
Des Verstandes beraubt, in der höflichen Sprechart des gemeinen Lebens. Irre im Kopfe seyn. Irre reden, fantasiren. Ein irrer Mensch, der aberwitzig, wahnsinnig ist. Daher das Tollhaus an einigen Orten das Irrenhaus genannt wird.

[© Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *